Versand per EXPRESS
Derzeit kommt es beim DHL Standard Paket Versand zu Verzögerungen. Von daher haben wir die Preise für Versand per EXPRESS gesenkt: Bis 100,- € Bestellwert 10,90 €. Ab 100,- € Bestellwert nur 5,90 € Ab 200,- € Bestellwert gratis Express Versand. Achtung: Bestellungen vor 12:00 Uhr kommen in der Regel noch den nächsten Tag an. Jedoch keine Samstagszustellung. Gilt nur für nationale Sendungen.
  •  VERSANDKOSTENFREI AB 50,- € (Deutschlandweit)
  •  KAUF AUF RECHNUNG
  •  SCHNELLER VERSAND

Civivi Relic Damast

Oh Nein! Ich bin gerade nicht bestellbar. :(
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.
99,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

Civivi Relic Damascus mit Pinzette im Griff Griffmaterial: Micarta grün Damastklinge mit... mehr
Produktinformationen "Civivi Relic Damast"

Civivi Relic Damascus

  • mit Pinzette im Griff
  • Griffmaterial: Micarta grün
  • Damastklinge mit Black Hand Rubbed Finish
  • LinerLock
Messertyp: Every Day Carry
Griffmaterial: Micarta
Klingenmaterial: Damaststahl
Verschlusstyp: Linerlock
Öffnung: Flippertap
Gesamtlänge: 20,5
Klingenlänge: 8,8
Klingenstärke: 3,0
Gewicht: 109
Clip: Ja
Linkshandtauglich: Ja
Weiterführende Links zu "Civivi Relic Damast"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Civivi Relic Damast"
28.02.2022

Tolles und leichtes großes Messer, sehr schöner Damast, aber mangelhafte Auslieferungsschärfe

Moin,

die Handlage ist für ein Messer der Größe ausgesprochen gut. Das Ende des Clips liegt bei mir (Handschuhgröße 8,5) genau zwischen Mittel- und Zeigefinger.
Für ein EDC eh zu groß, von daher kann ich die fehlende 42a-Konformität verschmerzen.

Das Messer ist für die Größe ziemlich leicht und fühlt sich durch das schön rauhe Micarta sogar noch leichter an, als es ist. Im Vergleich mit einem Vic Hunter Pro ist es nur unwesentlich kleiner, aber wiegt nur etwas mehr als die Hälfte.
Der Damast ist bei dem Preis natürlich nur eine Sandwich-Ausführung, was bei den lediglich 20€ Aufpreis zur normalen Version aber klar sollte. Kommt auf jeden Fall toll zur Geltung.

Beim Klingenkern schweigt CIVIVI sich zwar aus. Die angegebene Härte von HRC 58-60 ist absolut ausreichend und erscheint angesichts der erzwungenen Schleifsession auch realistisch. Dazu weiter unter mehr.

Die Pinzette ist ein nettes Gimmick, gefällt mir. Die Klinge hat einen sehr fein ausgeschliffenen Flachschliff, eine schöne Swedge und ein sehr angenehmes Jimping.

------

Also alles fein? Leider nein und das ist mir im Laden auch gar nicht aufgefallen.

Das Messer war im Auslieferungszustand leider vollkommen stumpf und damit meine ich wirklich stumpf. Die Auslieferungsschärfe war in etwa auf dem Niveau eines billigen IKEA-Tafelbestecks. Keine Chance damit 80g Papier zu schneiden, selbst in Pappe hat das Messer nur die Pappe gequetscht und nicht geschnitten.

Die Fase war zwar auf beiden Seiten wunderbar gleichmäßig und symmetrisch geschliffen. Aber die Fase war überhaupt nicht zu einem Grat ausgeschliffen. Zwischen der Fase stand einfach ein Steg Metall.
Hab sowas noch nie erlebt. Beim ebenfalls gekauften Elementum war das nicht so schlimm, aber richtig scharf war das auch nicht.

Auf dem Nassschleifstein war da mit 1000er Körnung nichts zu wollen. Ich musste wirklich mit 320er Diamant anfangen um einen Grat hinzubekommen, weil soviel Materialabtrag nötig war und die Klinge eben auch eine ordentliche Härte hat. Nach ca. 30min verdiente das Relic dann die Bezeichnung "Schneidwerkzeug".

Ich persönlich fand das jetzt nicht so schlimm, weil das entsprechende Equipment vorhanden ist und Schleifen ja auch Spaß macht. Positiv zu bemerken ist, dass der Stahl sich schön schleifen lässt. Schlussendlich bekommt man die Schneide wirklich rasiermesserscharf und auch gut spiegelpoliert.

Ich bin jetzt glücklich mit dem Messer, aber wenn man zuhause nur einen Wasserstein und Leder hat, um einfach die Schärfe zu erhalten, dann ist man ziemlich aufgeschmissen oder darf sich auf eine längere Schleif-Session gefasst machen.

Ich kann nur mutmaßen, wie so etwas zustande kommt. so gleichmäßig, wie die Fase geschliffen war, sieht mir das nach einem automatisierten Schleifvorgang aus, bei dem es dann keine vernünftige Endkontrolle der Schneide gegeben hat.
Vielleicht war das bei mir nur ein Einzelfall, aber da das Elementum auch nicht wirklich scharf war, scheint CIVIVI wohl Probleme bei der Endkontrolle zu haben.

LRKS: Ich habe mit etwas Handarbeit eine wunderschönes und auch scharfes Messer und würde auch eine Empfehlung aussprechen. Den Schleifstein sollte man sich aber evtl. schon mal zurechtlegen.

Kundenbilder hochgeladen:
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
(Maximale Anzahl von Dateien:3, Maximale Dateigröße (in MB):3, Zulässige Dateierweiterungen:jpg,png)
Keine Dateien ausgewählt

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht verfügbar
Zuletzt angesehen