Versand per EXPRESS
Derzeit kommt es beim DHL Standard Paket Versand zu Verzögerungen. Von daher haben wir die Preise für Versand per EXPRESS gesenkt: Bis 100,- € Bestellwert 10,90 €. Ab 100,- € Bestellwert nur 5,90 € Ab 200,- € Bestellwert gratis Express Versand. Achtung: Bestellungen vor 12:00 Uhr kommen in der Regel noch den nächsten Tag an. Jedoch keine Samstagszustellung. Gilt nur für nationale Sendungen.
  •  VERSANDKOSTENFREI AB 50,- € (Deutschlandweit)
  •  KAUF AUF RECHNUNG
  •  SCHNELLER VERSAND - Verlängerte Rückgabefrist von 4 Wochen

„Wenn du etwas ordentlich haben möchtest, solltest du es selbst machen.“

- Ramon Hanelt, 2022 -

Ramon Hanelt mag zwar noch ein junger Hüpfer unter den... ...weiterlesen

„Wenn du etwas ordentlich haben möchtest, solltest du es selbst machen.“ - Ramon Hanelt, 2022 - Ramon Hanelt mag zwar noch ein junger Hüpfer unter den Messermachern sein; Erfahrung hat er... mehr erfahren »
Fenster schließen

„Wenn du etwas ordentlich haben möchtest, solltest du es selbst machen.“

- Ramon Hanelt, 2022 -

Ramon Hanelt mag zwar noch ein junger Hüpfer unter den Messermachern sein; Erfahrung hat er trotzdem! Bereits mit 13 Jahren begann der gebürtige Hamburger, im Garten seiner Eltern (natürlich mit Erlaubnis!) ein Feuer zu machen und ein Stück Stahl mit Hilfe eines Föhns und einem Stein als Amboss, ein Stück Stahl zum Glühen zu bringen. Mit 15 kaufte Ramon dann tatsächlich eine alte Feldesse und bekam von seinem Großvater einen Amboss geschenkt. Ab dann gab es kein Halten mehr und Ramon begann, sich in allen Bereichen des Messermachens auszuprobieren. Wie bei so vielen Messermachern, war es auch hier der Kontakt zum Großvater, der Ramons Interesse an allen handwerklichen Dingen, weckte. Egal ob die Arbeit an der Drehbank oder das Verlegen von Gehwegplatten: bei all diesen Dingen ging Ramon seinem Großvater zur Hand. Den entscheidenden Funken, der das Feuer entfachen sollte, gab es dann in der Schule. Hier wurde Schmieden im Rahmen des Unterrichts angeboten und nur kurze Zeit danach, loderte im haneltschen Garten das erste Schmiedefeuer.

Nach einem kurzen Intermezzo mit einem Studium der Elektrotechnik merkte Ramon schnell, dass das Handwerk für ihn die Zukunft bedeutete. Heute arbeitet er Selbstständig für ein Tischlerei-Unternehmen und fertigt nebenbei Messer. „Wenn ich eines aus meinen Leben bisher gelernt habe, dann, wenn du etwas ordentlich haben möchtest, du es selbst machen solltest. Danach arbeite ich auch. Ich mache an meinen Messern alles selber, das heißt, ich schmiede, schleife, wärmebehandle (Weichglühen, / Härten und Anlassen), montiere das Messer und wenn es notwendig ist, baue ich auch Messerhüllen oder Messeschachteln. In Zukunft habe ich auch vor, meinen eigenen Stahl herzustellen!“ berichtet Ramon heute.

Tatsächlich sind die Messer von Ramon Hanelt nicht weniger, als eine Liebeserklärung an traditionell und von Hand gefertigte Koch- und Allzweckmesser. Dabei ist jedes Messer ein Unikat. Schablonen, Schleifhilfen, oder Hilfslinien, verwendet Ramon grundsätzlich nicht. Jede Klinge entsteht freihand am Bandschleifer und wird auf ca. 0,1mm ausgeschliffen. Bei allen Messern von Ramon Hanelt kommen vor allem Materialien wie Carbonstahl und seltene Hölzer zum Einsatz. Aber auch Acryl, Micarta oder Fossilen ist der junge Hamburger nicht abgeneigt. Wichtig ist nur, dass jeder Arbeitsschritt mit größtmöglicher Sorgfalt in der eigenen Werkstatt passiert. Neben dem Aussehen und der liebevollen Verarbeitung, steht vor allem die Balance und die Nutzbarkeit von Ramons Messern im Vordergrund. Vom Küchenmesser mit Monostahl Klinge bis hin zum vollendeten Schneidkunstwerk aus selbst geschmiedetem Damaststahl, steht ein Aspekt klar im Vordergrund: ein Hanelt Messer ist und bleibt ein Schneidwerkzeug, das benutzt werden will. Ramon ist es wichtig dass seine Messer wirklich zum schneiden gedacht sind: „ Was mich am Messermachen so fasziniert ist, das man mit so vielen unterschiedlichen Materialien arbeitet, um diese in einem Werkzeug zu vereinen, welches nicht nur gut aussieht, sondern auch gut funktioniert. Natürlich sind meine Kochmesser keine wunder Werkzeuge, mit den man alles machen kann, wie Knochen hacken oder Kokosnüsse offen dafür gibt es andere Werkzeuge, die Meister auf ihrem Gebiet sind.“

Bei jedem Messer von Ramon Hanelt bekommst du eine passgenaue und sehr hochwertig verarbeitete Lederscheide dazu. Diese ist passgenau auf dein Model gefertigt und unterstreicht so noch einmal den individuellen Charakter der Messer.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
von bis
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Nicht verfügbar
Verfügbar
Verfügbar
Verfügbar
Nicht verfügbar
Nicht verfügbar

„Wenn du etwas ordentlich haben möchtest, solltest du es selbst machen.“

- Ramon Hanelt, 2022 -

Ramon Hanelt mag zwar noch ein junger Hüpfer unter den Messermachern sein; Erfahrung hat er trotzdem! Bereits mit 13 Jahren begann der gebürtige Hamburger, im Garten seiner Eltern (natürlich mit Erlaubnis!) ein Feuer zu machen und ein Stück Stahl, mit Hilfe eines Föhns und einem Stein als Amboss, ein Stück Stahl zum Glühen zu bringen. Mit 15 kaufte Ramon dann tatsächlich eine alte Feldesse und bekam von seinem Großvater einen Amboss geschenkt. Ab dann gab es kein Halten mehr und Ramon begann, sich in allen Bereichen des Messermachens auszuprobieren. Wie bei so vielen Messermachern, war es auch hier der Kontakt zum Großvater, der Ramons Interesse an allen handwerklichen Dingen, weckte. Egal ob die Arbeit an der Drehbank oder das Verlegen von Gehwegplatten: bei all diesen Dingen ging Ramon seinem Großvater zur Hand. Den entscheidenden Funken, der das Feuer entfachen sollte, gab es dann in der Schule. Hier wurde Schmieden im Rahmen des Unterrichts angeboten und nur kurze Zeit danach, loderte im haneltschen Garten das erste Schmiedefeuer.

Nach einem kurzen Intermezzo mit einem Studium der Elektrotechnik merkte Ramon schnell, dass das Handwerk für ihn die Zukunft bedeutete. Heute arbeitet er selbstständig für ein Tischlerei-Unternehmen und fertigt nebenbei Messer. „Wenn ich eines aus meinen Leben bisher gelernt habe, dann, wenn du etwas ordentlich haben möchtest, du es selbst machen solltest. Danach arbeite ich auch. Ich mache an meinen Messern alles selber, das heißt, ich schmiede, schleife, wärmebehandle (Weichglühen, / Härten und Anlassen), montiere das Messer und wenn es notwendig ist, baue ich auch Messerhüllen oder Messeschachteln. In Zukunft habe ich auch vor, meinen eigenen Stahl herzustellen!“ berichtet Ramon heute.

Tatsächlich sind die Messer von Ramon Hanelt nicht weniger, als eine Liebeserklärung an traditionell und von Hand gefertigte Koch- und Allzweckmesser. Dabei ist jedes Messer ein Unikat. Schablonen, Schleifhilfen, oder Hilfslinien, verwendet Ramon grundsätzlich nicht. Jede Klinge entsteht Freihand am Bandschleifer und wird auf ca. 0,1mm ausgeschliffen. Bei allen Messern von Ramon Hanelt kommen vor allem Materialien wie Carbon Stahl und seltene Hölzer zum Einsatz. Aber auch Acryl, Micarta oder Fossilen ist der junge Hamburger nicht abgeneigt. Wichtig ist nur, dass jeder Arbeitsschritt mit größtmöglicher Sorgfalt in der eigenen Werkstatt passiert. Neben dem Aussehen und der liebevollen Verarbeitung steht vor allem die Balance und die Nutzbarkeit von Ramons Messern im Vordergrund. Vom Küchenmesser mit Monostahl Klinge bis hin zum vollendeten Schneidkunstwerk aus selbst geschmiedetem Damast Stahl, steht ein Aspekt klar im Vordergrund: ein Hanelt Messer ist und bleibt ein Schneidwerkzeug, das benutzt werden will. Ramon ist es wichtig, dass seine Messer wirklich zum Schneiden gedacht sind: „Was mich am Messer machen so fasziniert ist, dass man mit so vielen unterschiedlichen Materialien arbeitet, um diese in einem Werkzeug zu vereinen, welches nicht nur gut aussieht, sondern auch gut funktioniert. Natürlich sind meine Kochmesser keine wunder Werkzeuge, mit den man alles machen kann, wie Knochen hacken oder Kokosnüsse öffnen dafür gibt es andere Werkzeuge, die Meister auf ihrem Gebiet sind.“

Bei jedem Messer von Ramon Hanelt bekommst du eine passgenaue und sehr hochwertig verarbeitete Lederscheide dazu. Diese ist passgenau auf dein Model gefertigt und unterstreicht so noch einmal den individuellen Charakter der Messer.

Zuletzt angesehen